Herkunftssprachlicher Unterricht

Herkunftssprachlicher Unterricht – Griechisch
Καλημέρα και καλώς ήρθατε! Guten Tag und herzlich Wilkommen!

Als Lehrerin der griechischen Sprache möchte ich Ihnen gerne den HSU-Unterricht an unserer Schule vorstellen.

Der herkunftssprachliche Unterricht in Griechisch ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Josefschule. Dies hat auch im Schulleben dieser Schule Auswirkungen.

Eine große Anzahl von  Josefschülerinnen und Josefschüler mit griechischen Wurzeln erhalten jeweils in der Regel 3 Stunden Griechischunterricht nach dem Vormittagsunterricht. Nachmittags haben Schüler anderer Krefelder Schulen       (von der 1. bis zur 10. Klasse) auch die Möglichkeit den Unterricht zu besuchen.

Bestandteile des Griechisch-Unterrichtes sind: Alphabetisierung, Lesen, Rechtschreibung und  die griechische Geschichte mit dem Schwerpunkt auf die  griechische Kultur.

Die Lerninhalte orientieren sich dabei vor allem an verschiedenen Alltagserlebnissen der Kinder, die ihre sozialen und kulturellen Lebenserfahrungen widerspiegeln.
Der  herkunftssprachliche Unterricht trägt zum Erhalt der Mehrsprachigkeit bei und ermöglicht jungen Menschen, eine Verbindung zum Herkunftsland der Familie aufzubauen. Somit wird sowohl die eigene Identität als auch die eigene Qualifikation gestärkt.

Über das ganze Schuljahr werden verschiedene Feste und Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. Beispiele:

Wasserweihe Anfang des Schuljahres, Nationalfeiertage(28. Oktober, 25 März), Weihnachtsfeier, Die heiligen drei Hierarchen, Ausflüge (Bowling, Mini-Golf)

  • Sprachreise nach Griechenland

Im letzten Schuljahr war eine Sprachreise nach Griechenland das Highlight für die Mittel- und Oberstufenschüler.

Außer den griechischen Festen und Veranstaltungen nehmen gr. Schülerinnen/Schüler und Eltern auch am Schulleben der Josefschule teil, wie z.B.:

  • Schulfest
    Seit vielen Jahren ist der griechische Souvlaki-Stand und der Stand mit griechischen Köstlichkeiten und Spezialitäten ein fester Bestandteil

Für weitere Informationen und Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Athanasia Gousia

Griechisch-Lehrerin

Italienisch
Viele Kinder der Josefschule nehmen im Anschluss an den Unterricht am Italienisch – Unterricht teil. Sie erhalten jeweils vier Stunden. Zwei Stunden in der Woche sind für Kinder aus anderen Schulen reserviert. Herr Erba unterrichtet drei Stunden im Team, um italienischen Kindern, die nicht so gut deutsch sprechen, beim Erlernen der Sprache zu helfen. Er stellt außerdem oftmals wichtige und nützliche Kontakte zu italienischen Eltern her, wenn Klassenlehrerinnen oder Klassenlehrer diese zu Gesprächen in die Schule einladen. Frau Djannesari unterrichtet nachmittags in drei Kursen italienische Kinder in der deutschen Sprache. Sie wird bezahlt von dem Förderverein des italienischen Konsulates in Köln, dem coasscitco. Auch ihre Unterstützung in der Herstellung von guten Beziehungen zu den ital. Eltern ist äußerst wichtig.