Qualitätsanalyse

Eine Kommission der Bezirksregierung Düsseldorf besucht in regelmäßigen Abständen die Schulen in der Region. Vom 17. bis 19. Juni 2009 war diese Kommission zum ersten Mal auch in der Josefschule zu Gast. Sie hat Einsicht genommen in das Schulprogramm, die Schulordnung und alle Arbeitsprogramme der Schule, die die Arbeitsabläufe und Konzeptionen in der Josefschule festlegen und beschreiben.

Darüber hinaus hat sie sich bei einem Schulrundgang einen Überblick über die Gebäudesituation verschafft. Mit vielen Gruppierungen der Schule wurden Interviews geführt ( Schüler, Eltern, Kollegium, Offener Ganztag, Hausmeister, Sekretärin und Schulleitung ). Sie hat außerdem ausführlich Einblick genommen in den Unterricht der Josefschule. Die Kommission hat ihre Ergebnisse nun in einem Qualitätsbericht zusammengefasst. Dieser bildet die Grundlage für die weitere Arbeit und Schulentwicklung in der Josefschule, die in den Gremien der Schule beraten werden.

Von insgesamt 25 beobachteten Bereichen hat die Schule in 10 Bereichen beispielhaftes Verhalten bescheinigt bekommen. In 11 Bereichen erfüllt die Schule die erforderlichen Kriterien meist deutlich. Lediglich in vier Bereichen gibt es Hinweise für die Schule, an schon bestehenden Vorgehensweisen weiter zu arbeiten. Die Kommission hat keine Bereiche mit erheblichem Verbesserungsbedarf benannt.

Auf der Basis einer von allen Beteiligten zum Ausdruck gebrachten hohen Zufriedenheit liegen die besonderen Stärken der Schule in einem vorbildlichen sozialen Klima. In einer sehr gut gestalteten Lernumgebung erwartet Kinder eine zugewandte Lernatmosphäre.

Kinder werden in der Josefschule in ihrer persönlichen Entwicklung deutlich gestärkt und können sich gut entwickeln. Die Unterrichtsorganisation ist äußerst verlässlich organisiert und die Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitung und Mitarbeiter des Offenen Ganztages arbeiten zum Wohle der Kinder gut zusammen.
Die Schule wird in der nächsten Zeit schuleigene Lehrpläne und deutliche Leitlinien zur Leistungsbewertung weiter entwickeln. Ebenso werden wir die Weiterentwicklung der Schule auf Grund von gezielten Erkenntnissen schulinterner Evaluation betreiben. Nach wie vor geht es der Josefschule darum, aktive Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler weiter zu beachten.

Die Qualitätsanalyse hat so die besonderen Stärken der Schule aufgezeigt, aber auch Hinweise zur weiteren Arbeit gegeben. Insgesamt ist die Schulgemeinde sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freut sich darüber, dass die Arbeit aller in der Schule arbeitenden Personen deutlich geschätzt wird.