Elternmitarbeit

Gremienarbeit

Eltern arbeiten in der Josefschule zunächst in den dafür vorgesehenen Gremien mit. Dazu zählen insbesondere die Klassenpflegschaften, die Schulpflegschaften und die Schulkonferenz. Die Arbeit in diesen Gremien ist durch Rechtsrahmen festgelegt. Dieser Rahmen wird in der Josefschule deutlicht beachtet.

Im Beirat Josefschule PLUS haben Eltern und Vertreter des Kollegiums und des offenen Ganztages Gelegenheit, über Belange des OGT zu beraten. Die Empfehlungen dieser Konferenzen fließen dann in die Arbeit der Entschlüsse fassenden Gremien ein.

Auch der Förderverein der Schule bietet interessierten Eltern Gelegenheit sich in der Schule zu engagieren.

Beratungen

An den gesetzlich vorgeschriebenen Elternsprechtagen finden Beratungen und Gespräche über die Belange der Kinder statt.
In der Josefschule legen wir viel Wert darauf, darauf, dass Eltern wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule immer dann nach absprachen ins Gespräch kommen können, wenn dieses notwendig wird oder gewünscht wird. So können Probleme, Anregungen oder Ideen in der Schule schnell angesprochen und umgesetzt werden.

Mithilfe von Eltern

Bei vielen Gelegenheiten (Martinsgeschehen, Schulfest, Radfahrprüfung, Ausflüge etc.) helfen Eltern tatkräftig mit. So entstehen Veranstaltungen, die sowohl von den Mitarbeitern der Schule als auch von den Eltern getragen und unterstützt werden. Dieses Miteinander führt zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit auch in vielen anderen Bereichen. So beteiligt sich die Josefschule auch an Projekten, die von den Eltern in die Schule getragen werden (Fest ohne Grenzen, alternativer Weihnachtsmarkt usw.).